Tobias Minder

Tobias Minder
Tätigkeit

CEO und Co-Founder Nostic Solutions AG

Alumni-Verein

Mitglied und Präsident von Alumni FHNW Technik

Studium

BSc in Wirtschaftsingenieurwesen FHNW
MSc in Business Administration ZAHW

Kontakt

Mail

LinkedIn 


 

Wieso hast du dich als Vorstandsmitglied von Alumni FHNW zur Verfügung gestellt?
Seit 2012 engagiere ich mich aktiv im Vorstand der Alumni FHNW Technik. 2020 wurde ich anlässlich der Generalversammlung als deren Präsident gewählt und vertrete den Verein nun im Vorstand der Dachorganisation. Durch den Einsitz im Vorstand der Dachorganisation habe ich die Möglichkeit unseren Vereinsmitgliedern der Alumni FHNW Technik jeweils direkt von den Entwicklungen der Alma Mater zu berichten. Dies wird von unseren Vereinsmitgliedern geschätzt.

Welches Ziel möchtest du mit der Alumni-Organisation (Dach und/oder Verein/Club) erreichen?
Mit den ersten Schritten im Berufsleben wurde mir bewusst, dass die FHNW in der Industrie über einen ausgezeichneten Ruf verfügt. Die Vielzahl an Studienrichtungen welche die FHNW in unterschiedlichen Disziplinen anbietet ist aus meiner Sicht eine ihrer grossen Stärken. Im Projekt-Alltag erlebe ich oft, dass interdisziplinäre Teams sehr gut funktionieren. Wenn es uns gelingt die Vernetzung der Alumni über deren Studienzeit hinaus zu etablieren, dann haben wir viel erreicht. Dafür setze ich mich ein.

Was war dein bisher bester Anlass mit dem Alumni-Verein/Club und wieso?
Für viele Vereinsmitglieder ist der Special Event der Alumni FHNW Technik Ende Jahr das Highlight. Es ist immer schön Alumni an diesem Anlass zu treffen und beim gemeinsamen Apéro das Jahr Revue passieren zu lassen. Ebenso spannend finde ich die grossen Events der Dachorganisation. Für mich ist es inspirierend mit Alumni aus anderen Fachrichtungen zu sprechen. So erhält man oft wertvolle Inputs und einen neuen Blick für ähnliche Herausforderungen.

Was schätzt du am Alumni-Netzwerk?
Den lockeren und kollegialen Umgang unter den Alumni gefällt mir gut. Durch das lange Bestehen einzelner Alumni Organisationen, haben wir auch Alumni mit einer grossen Erfahrungen aus der Berufswelt oder der Wissenschaft.

Konntest du das Alumni-Netzwerk schon für geschäftliche oder private Projekte nutzen?
Beruflich war ich für eine längere Zeit in Singapur. Ein Arbeitskollege aus einer anderen Abteilung hat ebenfalls an der FHNW studiert. Wir haben dies durch Zufall bemerkt und hatten sofort einen gemeinsamen Gesprächspunkt. Da er schon länger in Singapur war, kannte er natürlich viele gute Restaurants etc.