Stiftung FHNW fördert fünf Hochschul-Projekte mit 230‘000 CHF

Die Stiftung FHNW fördert fünf Digitalisierungs-Projekte der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) im Bereich Bau, soziale Arbeit, Musikvermittlung sowie Nachhaltigkeit. Mit ihrer finanziellen Unterstützung schafft die Stiftung FHNW Freiräume, um Innovationen an der FHNW zu initiieren.

19 Projekte aus 8 Hochschulen wurden eingereicht. Der Stiftungsrat hat fünf herausragende Projekte ausgewählt und unterstützt diese mit insgesamt fast 230‘000 CHF:

Project Initiative Digital Twin Campus Muttenz - Innovation Platform for Teaching and Research (DigitalTwinCMU)

Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik
Moderne Gebäude werden heute fast auschliesslich mit digitalen Methoden erstellt (Virtual Design and Construction VDC, auch bekannt als Building Information Modelling BIM). Ziel ist daher die Erstellung eines BIM-Modells mit Integration von Sensordaten für den Campus Muttenz als Grundlage für die Lehre und Forschungsprojekte (Erstellen eines Digital Twins).

Digitale Lösungen zur sozialhilferechtlichen Information armutsbetroffener und interessierter Menschen: Eine Bedarfs- und Machbarkeitsstudie

Hochschule für soziale Arbeit mit Hochschule für Technik
Vor dem Hintergrund veränderter technischer Möglichkeiten soll ein möglicher Bedarf armutsbetroffener Menschen an sozialhilferechtlicher lnformationen über spezifische, digitale Angebote herausgearbeitet werden. Mit der Hochschule für Technik soll die planerische und technische Umsetzbarkeit einer digitalen Plattform analysiert werden.

up2gether! Digitale Transformation in sozialen Kleinst- und Kleinorganisationen initiieren

Hochschule für soziale Arbeit
Ein Netzwerk wird erstellt, um digital aufbereitete Informationen zwischen Sozialorganisationen austauschen zu können: Mindestens 20 Kleinst- und Kleinorganisationen aus unterschiedlichen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit beteiligen sich am Projekt und operieren in neu gebildeten Kooperationsclustern zur Entwicklung und/oder Umsetzung von digitalen Leistungen und Angeboten im jeweiligen Handlungsfeld.

HEI Wohlen! Digitale interaktive Hörspaziergänge von und mit Schülerinnen und Schülern der Kantonsschule Wohlen AG

Hochschule für Musik mit Hochschule für angewandte Psycholoie
Schülerinnen und Schüler gestalten interaktive Hörspaziergänge mit Elementen von akustischer Augmented Reality. Gleichzeitig wird der Umgang mit digitalen Werkzeugen vermittelt. Ein innovatives Konzept zur digitalen Musikvermittlung und zum Lernen mittels Medienkunst im Schulunterricht wird entwickelt, das vielfältiges Potenzial für weitere Projekte und Untersuchungen beinhaltet.

BNE-App - ein Citizen Science Projekt der FHNW

Pädagogische Hochschule mit Hochschule für Technik
Die BNE-App wird konzipiert für Studierende der FHNW, beispielsweise für die Vor- oder Nachbereitung von nachhaltigkeitsbezogenen Seminaren. Über eine App können die Teilnehmenden unmittelbar ihre eigenen Entscheidungen und damit verbundenen Erfahrungen untereinander austauschen. Citizen Science Projekte haben stets einen zweifachen Nutzen: Einerseits soll durch aktive Beteiligung Interesse für die Thematik «umweltfreundliches Verhalten» erzeugt werden. Andererseits soll das Projekt Daten und Erkenntnisse über praktiziertes Umweltverhalten generieren.

Medienmitteilung (PDF)